mary rose austria logo

 

 

Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich,

dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.

Mahatma Gandhi

Doppeldegenturnier - Dornbirn gewinnt!

Wie in jedem Jahr war auch in diesem Jahr das Doppeldegenturnier in Friedrichshafen sehr stark besetzt. Dabei bilden zwei Fechter ein Team, vereinsunabhängig und geschlechtsunabhängig - das ist einzigartig im Turnierkalender. Drei Dornbirner Teams gingen an den Start, Pinggera / Monschein (die beiden Mädels hatten letztes Jahr gewonnen!), Grabher / Grabher (Mutter und Tochter - toll) und Schmid / Walla, ein reines Herrenteam. Nach vielen spannenden Gefechten konnte unser Team Walla / Schmid im Finale gegen das starke, heimische Familienteam Birkenmayer dieses schöne Turnier gewinnen und das "Siegschwert" erneut mit nach Dornbirn bringen. Das Mädchenteam Pinggera / Monschein wurden 13 und das Familienteam Grabher konnte Platz 21 erkämpfe.

FH

IBF Jugendturnier - 3 x Gold / 2 x Silber / 3 x Bronze

Auch bei der fünften Runde der internationalen Jugendliga IBF konnten Dornbirns FechterInnen überzeugen und ihre führende Rolle weiter ausbauen. Begleitet wurde das junge Team von ihren Eltern und den beiden Trainern Nico Pop und Josef Tardi, herzlichen Dank dafür. Auch die Ergebnisse können sich sehen lassen, so war dieses Turnier ein sehr positives Erlebnis für unsere Sportler in Vorbereitung auf die Jugend ÖM in drei Wochen.

Julian Fuchs auf Platz 3!

Beim stark besetzten Jugendturnier in Lugano schaffte nur Julian Fuchs den Sprung auf´s Podest, er belegte den sehr guten 3. Platz! Alle anderen FechterInnen des FTSD konnten sich nicht in die Finalrunden ihrer Altersklassen fechten, was auf die Stärke dieses gut organisierten Turniers hinweist. Herzliche Glückwünsche an Julian Fuchs zu Platz 3!

2 x Silber bei AK ÖM - das war ein Knaller!

Mit zweimal Silber kommt unsere kleine Gruppe von der ÖM der Allgemeinen Klasse nach Dornbirn zurück. Unter Leitung von Trainer Nico Pop erreichten Florian Schmid und Elisabeth Pinggera dieses tolle, unerwartet positive Ergebnis. Abgerundet wurde dieses positive Ergebnis von Antonia Grabher, die junge Dornbirnerin erreicht die Runde der besten 32 Fechterinnen.

elli flo